Unsere Leistungen

  • Busfahrt im First-Class-Bus
  • Beförderung Ihrer eigenen Fahrräder/E-Bikes im Fahrradanhänger
  • 4 Übern./HP im Hotel Vergissmeinnicht in Ellenz-Poltersdorf in DZ mit DU/WC und TV
  • Weinprobe im Ort Ellenz-Poltersdorf
  • ca. einstündige Schifffahrt auf der Mosel
  • Ortskundige Radreiseleitung an drei Tagen
Kategorie: Gruppen-Radreisen
Highlights: Moselradweg | Bernkastel-Kues | Traben-Trarbach | Bremmer Calmont bei Zell | Cochem | Schifffahrt auf der Mosel | Beilstein

Die Radwege entlang der Mosel sind immer wieder ein sehr beliebtes Ziel für alle Fahrradfreunde! Freuen Sie sich also auf den beliebten Klassiker unter den Radreisen in Deutschland mit den schönsten und idyllischsten Teilen des Mosel-Radwegs, während Sie im herzlich, persönlich und familiär geführten Hotel Vergißmeinicht in Ellenz-Poltersdorf sehr gut untergebracht sind. Auf den bequemen und auch meist flachen und überschaubaren Tagesetappen radeln Sie durch einige der schönsten und bekanntesten Orte an der Mosel. Hierzu gehören unter anderem Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues und selbstverständlich auch Cochem mit der Reichsburg. Mit exklusivem Blick auf die Mosel können Sie am Abend auf der Hotelterrasse des Hotels den Tag bei einem leckeren Gläschen Wein aus dieser Region mit den meisten Spitzenweingütern und schmackhaftem Essen Revue passieren und ausklingen lassen. Immer wieder schön – Auf geht es zum Genussradeln entlang der Mosel…!

1. Tag – Do. 04.08.2022: Anreisetag

Bequeme Busanreise zum Hotel Vergißmeinicht im Ortsteil Ellenz-Poltersdorf. Am späten Nachmittag beziehen Sie ihr Zimmer, genießen das Abendessen im Hotel und lassen den Abend individuell ausklingen. Lediglich eine Straße trennt das Hotel Vergißmeinicht von der schönen Mosel. Hier können Sie am Abend noch einen kleinen Spaziergang direkt am Fluss machen. Bei schönem Wetter verweilen Sie auch gemütlich auf der Hotelterrasse und genießen den Sonnenuntergang.

2. Tag – Fr. 05.08.2022: Von der Obermosel nach Traben-Trarbach (ca. 35 km)

Fahrt per Bus an die Obermosel. Sie radeln auf dem Moselradweg entlang wunderschöner Weinberge und -felder bis nach Traben-Trarbach mit einem Mittagstopp in Bernkastel-Kues. Die Stadt Bernkastel-Kues ist eines der beliebtesten Urlaubsziele an der Mosel und kann sich stolz „Zentrum der Mittelmosel“ nennen. Hierher kommen jedes Jahr Gäste aus aller Welt, um in der „Internationalen Stadt der Rebe und des Weines“ Erholung und Abwechslung zu finden. Traben-Trarbach ist das Juwel an der Mittelmosel. Einst wurden hier in Traben-Trarbach eifrig Weine gehandelt und die Stadt kam um die Jahrhundertwende zu Reichtum. Davon zeugen heute noch die großen Weinkeller und die großen und prachtvollen Jugendstilvillen. Diese Keller kann man nun in Führungen besuchen oder aber auch in manchen der Jugendstilhäuser nächtigen. Den guten Wein gibt es aber immer noch. Davon kann man sich direkt beim Winzer bei einer Weinprobe oder aber z.B. in der guten örtlichen Gastronomie oder bei den vielen Veranstaltungen in und rund um Traben-Trarbach überzeugen.

3. Tag – Sa. 06.08.2022: Von Traben-Trarbach nach Ellenz-Poltersdorf (ca. 45 km)

Unser Reisebus bringt Sie nach Traben-Trarbach. Von dort geht es erneut entlang der Mosel über den Ort Zell, vorbei an dem steilsten Weinberg Europas - dem Bremmer Calmont - zurück nach Ellenz. Die Stadt Zell, seit langer Zeit Hauptort im Zeller Hamm, liegt am östlichen Scheitelpunkt dieses besonders gleichmäßig geformten Moselbogens auf dem schmalen Ufersaum. Dahinter steigen die weinbedeckten Hänge schnell an, bis zu den Wäldern, mit denen schon die Hochfläche des Hunsrücks beginnt. Als Stadtteile gehören die ehemals selbständigen Gemeinden Kaimt und Merl zu Zell, sowie das Neubaugebiet Barl. Auch der Vorort Corray, heute mit der Stadt nahtlos verschmolzen, war einst ein eigenes Dorf. Oberhalb der erstmals Mitte des 11. Jahrhunderts in der Geschichte erwähnten, knapp 1.000 Einwohner zählenden und mit Fachwerkhäusern ausgestatteten Moseldorfes Bremm, erhebt sich der Berg "Bremmer Calmont". Mit seiner Höhe von 380 Metern und einer Neigung bis zu 68 Grad gilt er als der steilste Weinberg Europas. In Zell und Ediger-Eller haben Sie Zeit für eine Mittags- und Kaffeepause. Ediger-Eller ist berühmt für seine außergewöhnlichen Weine. Besonders der elegante Riesling ist bei Weinkennern weit über die Grenzen des Moseltales hinaus bekannt. Hier gedeiht ein einzigartiger Wein, in dem das Terroir der Steillagen seine Seele entfaltet. Nach dem Abendessen im Hotel erleben Sie eine genussvolle Weinprobe bei einem Winzer im Ort.

4. Tag – So. 07.08.2022: Von Ellenz-Poltersdorf nach Cochem und zurück über Beilstein (ca. 28 o. 35 km)

Die heutige Tagesetappe führt von Ellenz-Poltersdorf in Richtung Cochem, wo Sie einen längeren Aufenthalt haben werden. Die Moselstadt Cochem ist ein glänzender Mittelpunkt des Mosel-Ferienlandes. Dies erfährt man gleich dann, wenn man von Valwig kommend um die "Brauselay" -die "Loreley der Mosel"- biegt und gleich darauf am blauen Himmel die mächtige Kulisse der majestätischen Reichsburg Cochem erscheint. Die Moselpromenade mit Reichsburg und Martinskirche. Diese Wunderwerke der Baukunst beherrschen die Stadtkulisse allgegenwärtig. Direkt hinter der Moselpromenade ragt der Turm der Martinskirche aus der historischen, mit Fachwerken reich bestückten Stadt heraus. Es ist das zweite Wahrzeichen dieser alten, schönen Stadt Cochem. Nach einer Schiffsrundfahrt (ca. 1 Std.) geht es weiter nach Beilstein zum Kaffeestopp. An einer der beeindruckendsten Moselschleifen, am Ausgang eines engen Bachtals und eingebettet zwischen Moseltal und Weinbergen, liegt einer der schönsten Orte an der Mosel: Beilstein - auch "Dornröschen der Mosel" genannt. Sehenswert in diesem romantischen Moselort sind der pittoreske Markt mit dem ehemaligen Zehnthaus und der ehemaligen Pfarrkirche St. Christopherus, sowie die Klostertreppe, die zu dem Karmeliterkloster mit der Schwarzen Madonna, dem Prunkstück der barocken Klosterkirche, führt. Ebenso der Rittersaal und die vielen anheimelnden Fachwerkhäuser, Gassen und Winkel. Anschließend Sie können von Beilstein aus mit der Fähre nach Poltersdorf übersetzen oder über Senheim zurück zum Hotel weiterradeln.

5. Tag – Mo. 08.08.2022: Rückreise

Nach dem Frühstück erfolgt die Verladung Ihrer Räder. Es heißt Abschied nehmen von der Mosel, Sie treten die Heimreise an und erreichen die Grafschaft am frühen Abend.
  • Busfahrt im First-Class-Bus
  • Beförderung Ihrer eigenen Fahrräder/E-Bikes im Fahrradanhänger
  • 4 Übern./HP im Hotel Vergissmeinnicht in Ellenz-Poltersdorf in DZ mit DU/WC und TV
  • Weinprobe im Ort Ellenz-Poltersdorf
  • ca. einstündige Schifffahrt auf der Mosel
  • Ortskundige Radreiseleitung an drei Tagen
Newsletteranmeldung Sind Sie dabei?
Reisegutscheine Brauchen Sie noch ein Geschenkidee?
TUI TRAVELStar
Reisebüro Richters GmbH
Bentheimer Straße 27
DE - 48529 Nordhorn
Öffnungszeiten:

Mo.- Fr. 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sa. geschlossen