Unsere Leistungen

  • Flug ab/bis Düsseldorf nach Göteborg und zurück von Stockholm mit Eurowings in der Economy-Class
  • Übernachtungen im zentral gelegenen ****Clarion Hotel Post in Göteborg (o.ä.)
  • Begrüßungsabendessen
  • Abendessen in einem erstklassigen Fischspezialitäten-Restaurant
  • Schiffsreise mit der MS Diana mit 5 Übernachtungen in einer Außenkabine der gebuchten Kategorie
  • 3 Übernachtungen im zentral gelegenen ****Hotel Scandic Continental in Stockholm
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen (inkl. Eintrittsgeldern) in Göteborg, während der Schiffsreise und in Stockholm laut Reiseverlauf
  • Abschiedsabendessen im Spezialitätenrestaurant
  • Ständige deutsche Lernidee-Reiseleitung ab Göteborg/bis Stockholm
  • Deutschsprachiger Reiseleiter auf allen Bus-Ausflügen
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen); an Bord der MS Diana Vollpension
  • Unterhaltsame Vorträge, Lesung und kleines Konzert an Bord
  • Lernidee Erlebnisreisen-Versicherungspaket "Gesundheit PLUS" mit Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung
  • Reisebegleitung durch das Reisebüro Richters ab/bis Grafschaft bei Erreichen der Mindesteilnehmerzahl von 16 Personen
Kategorie: Lebenstraum-Reisen
Highlights: Göteborg und die westschwedischen Schären | Der Göta-Kanal an Bord der historischen MS Diana | Schwedens unglaubliche Landschaften vom Kattegat bis zur Ostsee | Stockholm mit seinen Schäreninseln | Schlösser Gripsholm und Drottningholm

Ein Wasserweg durch Schären, Kanäle und Seen zieht sich quer durch das Land vom Kattegat bis zur Ostsee: der Göta-Kanal. Ihre Schiffsreise führt über einen 600 km langen Wasserweg aus Kanälen, Seen, dem Göta-Fluss und offener Schärenlandschaft der Ostsee. Sie passieren insgesamt 66 Schleusen und werden dabei ganze 90 Höhenmeter hinauf und auch wieder hinabgeschleust. Von 1810 bis 1832 wurde an den 87 Kanalkilometern und den Schleusen gebaut. Bis zu 60.000 Soldaten gruben dabei unter der Leitung des deutsch-schwedischen Grafen Baltzar von Platen rund 300.000 Kubikmeter Erde aus und schufen damit eine schiffbare Verbindung zwischen den beiden größten schwedischen Städten Göteborg und Stockholm. An Bord der liebevoll restaurierten MS Diana, eines der drei historischen Kanalschiffe, tauchen Sie in eine nostalgische Art des Reisens ein und genießen Entschleunigung in ihrer schönsten Form. Hier kennt man das wunderbar langsame, entspannte Reisen seit fast 150 Jahren. Freuen Sie sich auf einen echter Reiseklassiker, der um Ausflüge während der Schiffsreise, rund um Göteborg und Stockholm, sowie zum Tucholsky-Schloss Gripsholm bereichert ist. Wie alle Lebenstraumreisen, wird auch diese Schiffsreise quer durch Schweden (bei Erreichen der Mindesteilnehmerzahl von 16 Personen) durch unser Reisebüro begleitet!

1. Tag: Di., 06.06.2023: Anreise nach Göteborg und Rundgang durch Göteborgs Altstadt

Am frühen Morgen beginnt unsere Reise quer durch das Land von König Carl XIV. Gustaf und Königin Silvia von Schweden mit der Busfahrt aus der Grafschaft zum Flughafen Düsseldorf. Mit der Eurowings geht es dann Nonstop nach Göteborg, wo wir am Flughafen begrüßt und anschließend zu unserem Hotel gefahren werden. Drei Nächte wohnen wir im zentral gelegenen ****Clarion Hotel Post in Göteborg (o.ä.). Nachdem die Zimmer bezogen sind, bleibt genügend Zeit für einen ersten Stadtbummel auf eigene Faust. Um 17 Uhr treffen wir uns dann mit unserer deutschsprachigen Reiseleitung an der Hotelrezeption. Gemeinsam unternehmen wir einen geführten Spaziergang durch das von Kanälen durchzogene Göteborger Altstadtviertel. Anschließend erwartet uns ein Abendessen zur Begrüßung. (A)

2. Tag: Mi., 07.06.2023: Gustav II. Adolfs Stadt

Zwar ist Göteborg nur die zweitgrößte Stadt Schwedens, dafür aber dessen weltläufigste. Schon bei der Planung der Stadt vor gut 400 Jahren spielten Holländer, Schotten und Deutsche eine bedeutende Rolle, und bis heute orientieren sich die Göteborger lieber an London als an Stockholm. Stadtgründer war König Gustav II Adolf. Er kaufte den Dänen die Handelsrechte an der Göta-Flussmündung ab und verhalf seinem Land damit zu einem Atlantikzugang. Nach einer Stadtrundfahrt zusammen mit unserer Reiseleitung bleibt am frühen Nachmittag Zeit für einen individuellen Stadtbummel, zum Beispiel durch das historische Holzhausviertel Haga. Nachmittags fährt uns der Bus vom Hotel zum Schiffsanleger, wo die Fähre zur Festung Älvsborg ablegt. Diese thront auf einer Insel und diente, wie so oft in der schwedischen Geschichte, der Verteidigung gegen die Dänen. Nach einer unterhaltsamen Führung durch die Anlage, die an eine Theatervorstellung erinnert, und der Rückfahrt mit der Fähre nach Göteborg, genießen wir ein vorzügliches Abendessen in einem Fischspezialitäten-Restaurant. (FA)(Sollte Fisch nicht auf Ihrem Speiseplan stehen, geben Sie dies bitte bei Buchung an, damit wir uns um alternative Gerichte für Sie kümmern können!)

3. Tag: Do., 08.06.2023: Im Inselreich der schwedischen Westküste

Heute wartet ein Tagesausflug an die Küste nördlich von Göteborg auf uns. Rund geschliffene, kahle Schärenklippen, Möwengeschrei, salzige Meerluft und kleine Küstenorte mit kupferroten, weißen und gelben Holzvillen, dazu ein Licht, das schon viele Künstler inspiriert hat: Die Westküste Schwedens ist ein Idyll, das wir heute auf den Inseln Marstrand und Tjörn nördlich von Göteborg erkunden. Auf Marstrand, das nur per Fähre zu erreichen ist, haben wir Gelegenheit, durch die schmalen, autofreien Straßen mit ihren reich verzierten Holzvillen aus dem 19. Jahrhundert zu bummeln. Von der über den Häusern thronenden Festung Carlsten bietet sich ein herrlicher Blick über die Schären. Weiter geht es auf die Insel Tjörn, durch deren Buchten im Sommer zahllose Segelboote kreuzen. Wer mag, probiert zum Mittagessen frisch gefangene Krabben, bevor es am Nachmittag zurück nach Göteborg geht. (FM)

4. Tag: Fr., 09.06.2023: Vom Kattegat zum Wasserfall von Trollhättan

Heute ist es endlich soweit - Es geht an Bord! Am Packhuskai, zwischen Speicherhäusern und historischen Frachtschiffen, liegt um 10 Uhr die MS Diana zur Abfahrt bereit. Die erste Etappe führt auf dem Göta-Fluss gemächlich landeinwärts bis zum Vänern-See. Eine besondere Herausforderung für die Baumeister des 19. Jahrhunderts war der 32 Meter hohe Wasserfall bei Trollhättan. Heutzutage werden die Schiffe über eine eindrucksvolle Schleusentreppe gehoben, und Umgehungskanäle lenkten den Wasserfall in neue Bahnen. Die Geschichte des Trollhättekanals wird bei einem Besuch des Kanalmuseums und der alten, stillgelegten Schleusen lebendig. Die Kraft des Wasserfalls spielt in der schwedischen Industriegeschichte eine bedeutsame Rolle: Im Jahre 1909 wurde hier der schwedische Energiekonzern Vattenfall gegründet. Dessen Turbinen wiederum machten Trollhättan zur Produktionsstätte von Saab und Volvo. Zurück an Bord, kündigt ein Gongschlag das Begrüßungsabendessen an und nach kurzer Weiterfahrt erreicht unser Schiff seinen Nachthafen bei Vänersborg.(FMA)

5. Tag: Sa., 10.06.2023: Auf dem Väner-See

Zum Sonnenaufgang nimmt die MS Diana Kurs auf offenes Gewässer: Lassen Sie Ihren Blick über unzählige kleine, bewaldete Inseln, einsame Schärenfelsen und endlose Horizonte schweifen. Eine Landschaft wie in der „Wunderbaren Reise des Nils Holgersson“ beschrieben. Der Väner-See ist mit einer Küstenlinie von 2.000 km rund zehn Mal so groß wie der Bodensee. Auf einer der nahezu 22.000 Inseln des Sees liegt das Schloss Läckö. Die aus dem Mittelalter stammende Burg wurde durch den Grafen De la Gardie im 17. Jahrhundert zu einem prächtigen Barockschloss umgebaut. Wir spazieren mit der Reiseleitung zum Schloss und besichtigen die reich verzierten Säle und den Schlosskräutergarten. Mit der Einfahrt in die erste von 58 (!) Schleusen beginnt am Nachmittag Ihre Reise auf dem „richtigen“ Göta-Kanal. Ein Bordvortrag widmet sich der Geschichte des Kanals und seinem Baumeister Baltzar von Platen. Rund 23 Jahre Bauzeit wurden benötigt, um fünf Seen zu verbinden und damit einen Wasserweg zwischen Kattegat und Ostsee zu schaffen. Wer möchte, kann von Bord gehen und neben dem Schiff von Schleuse zu Schleuse spazieren. In Sjötorp lädt das Kanalmuseum mit seiner historischen Sammlung zu einem Besuch ein. Auf dem Weg zu ihrem nächtlichen Anlegeplatz passiert die MS Diana dann zwischen Wäldern, Kornfeldern und Wiesen einen der schönsten Kanalabschnitte.

6. Tag: So., 11.06.2023: Über den Vätter-See zum Kloster der Heiligen Birgitta

Auf der Strecke zwischen Hajstorp und dem Viken-See wechseln sich Felder mit Baumreihen ab, die die Ufer säumen und sich malerisch im Wasser spiegeln. Bald erreicht das Schiff seinen Reise-Höhepunkt: 92 Meter über dem Meeresspiegel liegt der höchste Abschnitt des Götakanals. 20 Schleusen hat die MS Diana dafür bislang passiert. Anschließend steuert Ihr Kapitän durch sehr enge Kanalpassagen, die kaum eine Handbreit Platz auf jeder Seite lassen. Am Ufer lässt der Wald den Blick immer wieder frei auf kleine, mit Teichrosen bewachsene Seen. Kurz vor der Einfahrt in den großen Vätter-See passiert die MS Diana in Forsvik die älteste Schleuse des Kanals aus dem Jahr 1813. An manchen Tagen werden die Schiffspassagiere hier von Mitgliedern der Familie Kindbom mit religiösen Liedern begrüßt. Auf einer Landzunge thront die mächtige, in 90 Jahren Bauzeit errichtete, Karlsborg. Sie sollte einst die Königsfamilie und die Goldreserven des Landes im Kriegsfall schützen, der zum Glück jedoch nie eintrat. Anschließend geht es hinaus auf den lang gestreckten Vättern, Schwedens zweitgrößten See. Er ist bekannt für sein besonders klares Wasser, das sich aufgrund der Tiefe von bis zu 130 Metern auch im Hochsommer nur in Ufernähe erwärmt. Am Nachmittag begleitet uns die Reiseleitung zu einem Ausflug in das malerische Städtchen Vadstena mit seinen niedrigen Holzhäusern und Kopfsteinpflastergassen. Nach einem Spaziergang zum Schloss, das König Gustav Vasa im 16. Jahrhundert errichten ließ, besuchen Sie die Klosterkirche. Der Bau geht zurück auf Visionen der später heilig gesprochenen Birgitta Birgersdotter. Es setzte ein beispielloser Birgitta-Kult ein, der sogar die Reformation überdauerte. Noch heute leben elf Nonnen in Vadstena und fast 600 Ordensfrauen in den europaweit tätigen Birgittenorden. Zur Nachtruhe legt Ihr Schiff heute in Motala an, Hauptstadt des Götakanals und Sitz der Kanalgesellschaft. Nach dem Abendessen im Bordrestaurant besuchen Sie das Motormuseum mit seiner umfassenden Sammlung von historischen Automobilen, Motorrädern, Spielzeug und allerlei Kuriositäten. Wer sich noch ein wenig Bewegung verschaffen möchte, kann in Motala auch zum Grab des Kanalgründers Baltzar von Platen spazieren. Ein kleines Museum zeigt außerdem Ausstellungsstücke über von Platen und den Kanalbau. (FMA)

7. Tag: Mo., 12.06.2023: Über Aquädukte und Schleusentreppen

„Die Leiche wurde am 8. Juli kurz nach 15 Uhr geborgen.“ So beginnt der erste Kriminalroman mit Kommissar Beck aus dem Jahr 1965, den das schwedische Autorenpaar Sjöwall und Wahlöö an Bord der MS Diana schrieb. Das Geschehen im Roman ereignet sich kurz vor der Schleusentreppe von Borenshult, die wir am Morgen garantiert sicher passieren werden. Wer aktiv sein möchte, kann von Motala bis Borenshult entlang des Kanals wandern und das Absenken des Schiffes über fünf Schleusen beobachten. Sie passieren das charmante kleine Göta Hotell und genießen an Bord Kaffee und Waffeln mit Blaubeermarmelade, bevor unser Schiff auf dem ersten von zwei Aquädukten eine Überlandstraße quert. Ganze 40 Meter wird die MS Diana am Nachmittag gemächlich hinabgeschleust. Das Schauspiel an der Schleusentreppe von Berg garantiert bei gutem Wetter eindrucksvolle Fotomotive. Es bleibt Zeit für einen geführten Spaziergang zur Klosterruine Vreta oder ein erfrischendes Bad im Roxen-See, bevor die MS Diana ihren idyllischen Nachthafen erreicht. Nach dem Abendessen an Bord lädt uns die Reiseleitung heute zu einer kleinen Krimi-Lesung ein. (FMA)

8. Tag: Di., 13.06.2023: Im Schärengarten der Ostsee

Im kleinen Städtchen Söderköping mit seinem mittelalterlichen Stadtbild und den malerischen Holzhäusern können Sie einen Bummel auf eigene Faust unternehmen. Dann liegt der letzte Abschnitt des Kanals vor uns. Wälder und Wiesen ziehen langsam vorbei, und bald schon kommt das letzte kleine Schleusenwärterhäuschen der Reise in Sicht. Die MS Diana nimmt hier Kurs auf die Ostseebucht Slätbaken mit ihren bewaldeten Inseln und winzigen Schären. Eine echte schwedische Sommeridylle mit den typischen rotbraunen Holzhäuschen, die Sie bei gutem Wetter vom Brückendeck aus genießen können. Vor dem Abendessen führt Sie Ihre Reiseleitung durch die Schlossruine Stegeborg, malerisch positioniert auf einer kleinen, hügeligen Insel und umgeben von einzigartigen Pfahlbauten aus der Wikingerzeit. Dann legt das Schiff in seinem letzten Nachthafen, einer alten Losten-Station, an. (FMA)

9. Tag: Mi., 14.06.2023: Wikingerstadt Birka und königliches Stockholm

Am Morgen passieren wir den Mälaren, Schwedens drittgrößten See. Es geht an Land, und Sie besichtigen die Überreste der alten Wikingerhauptstadt Birka. Vor über 1.200 Jahren erlebte sie ihre Blütezeit als bedeutendster Handelsplatz Skandinaviens. Besonders Bernstein, Pelze, Geweih und Eisen wurden hier gehandelt, bevor der Glanz Birkas noch vor dem Jahr 1.000 wieder verblasste. Heute steht Birka auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Stockholm kündigt sich an mit dem Blick auf Drottningholm, den Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie. Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, ist Drottningholm wohl das schönste Barockschloss Schwedens. Bald taucht die Silhouette Stockholms auf, und um 16 Uhr heißt es Abschiednehmen von der lieb gewonnenen Schiffsmannschaft. Die Hauptstadt ist eine Stadt auf dem Wasser, und so befindet sich der Anlegekai buchstäblich inmitten des Zentrums. Vor dem Zimmerbezug im zentral gelegenen ****Hotel Scandic Continental (o.ä.) in Stockholm erwartet uns eine lokalen Reiseleiterin zu einer kurzen Orientierungsfahrt per Bus durch die Stadt. Das Abendessen wird im Hotel-Restaurant serviert. (FMA)

10. Tag: Do., 15.06.2023: Stockholm – die Schöne auf dem Wasser

Meer und Felsen – was die schwedische Küste prägt, ist auch in der Hauptstadt allgegenwärtig. Auf 14 Inseln erbaut, fasziniert sie an langen Sommerabenden mit ihrem klaren, nordischen Licht. Bei einer geführten Stadtbesichtigung sehen wir das Königliche Schloss, das Stadthaus, wo jährlich im Dezember das Nobelpreis-Bankett stattfindet, und besichtigen das Vasa-Museum. Es stellt nur ein Exponat aus, das dafür umso eindrucksvoller ist: Die Vasa, das prächtige Kriegsschiff Gustavs II. Adolf, ging im Jahr 1628 auf seine erste und zugleich letzte Fahrt. Es sank nach nur wenigen hundert Metern und lag 333 Jahre lang auf dem Grund der Ostsee, bis es geborgen und konserviert wurde. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungstouren zur Verfügung. Die Reiseleitung ist Ihnen mit Tipps gern behilflich. Zu empfehlen ist ein Bummel durch die schmalen Gassen von Gamla Stan. Die auf einer Insel gelegene historische Altstadt gilt als eine der schönsten in ganz Europa! Wenn Sie den Wunschausflug nach Drottningholm gebucht haben, lernen Sie am Nachmittag das Schloss, den Barockgarten und das Schlosstheater mit seiner faszinierenden, noch immer in Betrieb befindlichen historischen Bühnentechnik kennen. Das Theater ist seit rund 250 Jahren bis ins kleinste Detail im Originalzustand erhalten, samt Bühnenmaschinerie und Bühnenbildern. Selbst die handgemalten Tapeten sind noch die Originale aus dem 18. Jahrhundert! (F)

11. Tag: Fr., 16.06.2023: Und so dicke Mauern hatte das Schloss – Auf Tucholskys Spuren

Im idyllischen Städtchen Mariefred verbrachte Kurt Tucholsky im Jahr 1929 seine Ferien und setzte dem Schloss, Gripsholm, mit seiner gleichnamigen berühmten Liebesgeschichte ein literarisches Denkmal. Im 14. Jahrhundert erbaut, gleicht es mit seinen Kanonentürmen und mächtigen Mauern noch heute eher einer mittelalterlichen Burg. Die weitläufigen Säle und Gänge beherbergen eine Gemäldesammlung mit über Tausenden von Porträts bedeutender Persönlichkeiten der schwedischen Geschichte. Allzu viele bekannte Gesichter sind für deutsche Besucher nicht darunter. So lästerte schon Tucholsky in seiner Novelle über „Gustav den Verstopften" und "Adolf den Unrasierten“... Nach dem Mittagessen in Schwedens ältestem Gasthof fahren wir zurück nach Stockholm und besuchen Millesgården auf der Insel Lidingö. Auf einem Felsen, mit herrlichem Blick auf die Stadt und das Meer, schuf der Künstler Carl Milles hier sein Atelier und einen Skulpturengarten, der Natur und Kunst wunderbar vereint. Zum Abschied erwartet uns danach ein stimmungsvolles Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant in der Altstadt. (FMA)

12. Tag: Sa., 17.06.2023: Hej då! - Tschüss und auf Wiedersehen Schweden

Nach dem FRÜHstück (das heute seinem Namen alle Ehre macht) und dem Auschecken aus dem Hotel erfolgt der Transfer zum Stockholmer Flughafen Arlanda. Mit vielen wunderschönen Reiseerinnerungen an Schweden im Gepäck, gehen wir an Bord der Eurowings-Maschine und fliegen zurück nach Düsseldorf, wo wir gegen Mittag landen. Hier erwartet uns dann schon der Bus, um uns entspannt und sicher zurück in die Grafschaft zu bringen. (F)
  • Flug ab/bis Düsseldorf nach Göteborg und zurück von Stockholm mit Eurowings in der Economy-Class
  • Übernachtungen im zentral gelegenen ****Clarion Hotel Post in Göteborg (o.ä.)
  • Begrüßungsabendessen
  • Abendessen in einem erstklassigen Fischspezialitäten-Restaurant
  • Schiffsreise mit der MS Diana mit 5 Übernachtungen in einer Außenkabine der gebuchten Kategorie
  • 3 Übernachtungen im zentral gelegenen ****Hotel Scandic Continental in Stockholm
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen (inkl. Eintrittsgeldern) in Göteborg, während der Schiffsreise und in Stockholm laut Reiseverlauf
  • Abschiedsabendessen im Spezialitätenrestaurant
  • Ständige deutsche Lernidee-Reiseleitung ab Göteborg/bis Stockholm
  • Deutschsprachiger Reiseleiter auf allen Bus-Ausflügen
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen); an Bord der MS Diana Vollpension
  • Unterhaltsame Vorträge, Lesung und kleines Konzert an Bord
  • Lernidee Erlebnisreisen-Versicherungspaket "Gesundheit PLUS" mit Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung
  • Reisebegleitung durch das Reisebüro Richters ab/bis Grafschaft bei Erreichen der Mindesteilnehmerzahl von 16 Personen
Unsere Leser- & Gruppenreisen
Holiday on Ice - A NEW DAY in Bremen
ABNEHMurlaub „auf Rezept“ in Meppen
Creativa Dortmund
Ski- und Winterurlaub im Zillertal
WANDERurlaub "auf Rezept" in Bad Laer
WANDERurlaub "auf Rezept" in Bramsche
Ostern in Nürnberg
Keukenhof - Der schönste Frühlingspark der Welt
WANDERurlaub "auf Rezept" in Haselünne
Apfelblüte im Alten Land - Ein rauschendes Blütenmeer
Andalusien
Blumenriviera
RADurlaub "auf Rezept" in Rieste am Alfsee
RADurlaub "auf Rezept" in Hebelermeer/Twist
RADurlaub "auf Rezept" in Meppen / 5 Tage
RADurlaub "auf Rezept" in Rhede (Ems)
RADurlaub "auf Rezept" in Ankum
Radurlaub "auf Rezept" in Herzlake-Aselage
RADurlaub "auf Rezept" in Haselünne
Landesgartenschau in Höxter an der Weser
Premiumreise Heidelberg & Besuch der BUGA 2023
Fahrt "ins Blaue"
Hamburg Hafengeburtstag
Rundum sorglos radeln in Meppen
Radurlaub "auf Rezept" in Lindern
Rundum sorglos radeln im Artland
Rundum sorglos radeln durch Holland
Lasst uns durch den Spreewald "gurken"!
Lissabon
Sonnige Urlaubstage in Istrien
Egmond aan Zee
Amsterdam
Rundum sorglos radeln im Osnabrücker Land
Große Spargelfahrt in den Mühlenkreis
Südtirol – Wunderbares Bergpanorama
Rundum sorglos radeln in Aselage
Das Herz Holsteins und die Ostseeküste
Venetien
Giethoorn
Elbland-Radeln
Der Göta-Kanal
Grill-Schifffahrt auf Aller & Weser von Verden bis Bremen
Swinemünde - Inselparadies Usedom
Von der Kieler Woche bis nach Leer
Leeraner Altstadtbummel & Ems-Traumschiff
Schleswig-Holstein – Der echte Norden
Radelparadies Altmühltal
Radreise Brandenburg und Havelland
Naturerlebnis Steinhuder Meer mit Schiffsrundfahrt
Prag – Ein Sommertraum an der Moldau
André Rieu in Maastricht
Die Kanalinseln und mehr…
Insel Langeoog
Insel Spiekeroog
Bensersiel
Neuharlingersiel
Norddeich
Juist
Insel Norderney
Wien - im Glanz der blauen Donau
Insel Borkum
Ruhrmetropole Essen & UNESCO Welterbe Zeche Zollverein
Scheveningen bei Den Haag
„Robin Hood“ in der Barockstadt Fulda
Bremen Universum
Bregenzer Festspiele
Die Mecklenburger Seenplatte & Güstrow
ZDF - Fernsehgarten
Radelvergnügen an der Mosel
Dresden & das Elbsandsteingebirge
„Tosca” in der Arena di Verona
RADurlaub "auf Rezept" in Münster / 6 Tage
Quer durch Kanada
Ostsee-Radweg mit Rügen und Usedom
RADurlaub "auf Rezept" in Leer / 6 Tage
Glücklich sein im Salzburger Land
RADurlaub "auf Rezept" in Rastede
RADurlaub "auf Rezept" in Meppen / 6 Tage
Herbstliches Masuren & Ostseeperle Danzig
Herbstliche Rhein-Tour mit der MS Elegant Lady****
Malta
Newsletteranmeldung Sind Sie dabei?
Reisegutscheine Brauchen Sie noch ein Geschenkidee?
TUI TRAVELStar
Reisebüro Richters GmbH
Bentheimer Straße 27
DE - 48529 Nordhorn
Öffnungszeiten:

Mo.- Fr. 09:30 Uhr - 17:30 Uhr
Sa. geschlossen