Unsere Leistungen

  • Reise mit einem modernen Reisebus von Nordhorn über Lingen und Meppen sowie
  • mit Zubringer ab Schüttorf und Hasbergen bei Osnabrück nach Schwerin und zurück
  • Transport der eigenen Fahrräder im speziellen Radanhänger neuester Bauart
  • (auf Wunsch Vorab-Verladung in Nordhorn)
  • Etappenweise Begleitung aller Radausflüge durch den Bus, ggf. Fahrradaufbewahrung
  • bzw. Verladung zwischen den einzelnen Radtouren
  • Geführte/begleitete Rad-/Busausflüge lt. Reiseverlauf auf ausgesuchten Strecken
  • durch einen erfahrenen Radreiseleiter
  • 4 Übernachtungen im NH-Hotel Schwerin (gehobene Mittelklasse, Kategorie: 4 Sterne)
  • Zimmer mit Bad/Dusche/WC (Ausstattung siehe Beschreibung)
  • 4 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendmenü (3 Gänge)
  • Zusätzliche TCI-Reisebegleitung ab/bis Nordhorn (ab 25 Personen)
  • Insolvenzversicherung und Veranstalter-Haftpflicht
  • Reiseführer mit den Reiseunterlagen
Kategorie: Busreisen
Highlights: Schweriner Seen | Ludwigslust | Lewitzer Land | Wismar | Insel Poel | Schaalsee

Der Schweriner See ist der viertgrößte See Deutschlands mit kleinen, beliebten Urlaubsorten. Am westlichen Ufer liegt Schwerin, Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Das beeindruckende Schloss war jahrhundertelang Residenz der Herzöge und Großherzöge und ist heute Sitz des Landtages. Das prächtigste aller Schlösser und Herrenhäuser des Landes gilt als eines der bedeutendsten Beispiele des Romantischen Historismus Europas. Wismar ist die zweitgrößte Hafenstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Die Welterbe Stadt an der Ostsee wartet mit einer einzigartigen, historischen Altstadt auf. Dazu zählt der imposante Marktplatz mit prachtvollen Bürgerhäusern ebenso wie das bauliche Ensemble am Alten Hafen.Die Stadtsilhouette wird von drei mittelalterlichen Backsteinkirchen geprägt. Nördlich von Wismar liegt die Insel Poel, ein kleines, feines Urlaubs- und Inselparadies in der Ostsee, das man über eine Brücke per Fahrrad erreichen kann. Schloss Ludwigslust und die Lewitz Die Vielfalt und Schönheit der Schweriner Seenlandschaft lernt man so richtig erst abseits der großen Straßen kennen. In der flachen Lewitz erwarten Sie typisch mecklenburgische Dörfer, plätscherndes Wasser und die Rufe der Kraniche. Die stille Region südöstlich von Schwerin ist touristisch im Kommen. Wiesenland, ein Wasserwegenetz und alte Baumriesen: Die neue Sehnsucht nach Rückzugsorten lässt Gegenden, deren Strahlkraft jüngst noch belächelt wurde, in einem neuen Licht erscheinen. Höchste Zeit also, der Lewitz eine Chance zu geben. Unweit liegt das Schloss Ludwigslust. Das einzigartige Ensemble aus Schloss, Park und Stadtanlage hat einen besonderen Reiz. Radeln mit Genuss Radeln in beschaulichem Tempo in einer Gruppe von Gleichgesinnten, unbelastet durch Gepäck und geführt durch einen streckenkundigen Rad-Reiseleiter,sowie je nach Beteiligung mit einem weiteren Begleiter, das kennen unsere Gäste schon seit 20 Jahren. Täglich radeln Sie kaum mehr als ca. 49 km.Dennoch bleiben wir unserem Motto „Genuss radeln mit Einkehrschwung“ treu: Zeit für Pausen und Mahlzeiten sowie für die eine oder andere Besichtigung ist selbstverständlich ein geplant. Sie radeln auf gut geeigneten Radwegen und brauchen sich keine Sorgen machen, einen Abschnitt nicht bewältigen zu können. Wie bei unseren Radreisen üblich, ist der Bus mit Spezialanhänger etappenweise im Einsatz. Eine normale Fitness und etwas Rad -Routine reichen dafür aus. Selbstverständlich können Sie statt eines konventionellen Fahrrads auch ein E-Bike mitnehmen.

1. Tag: So. 05.06.2022 (Pfingsten): Anreise ins Schweriner Land

Mit einem komfortablen Reisebus fahren Sie morgens ab Nordhorn (Zubringer von Schüttorf und Hasbergen bei Osnabrück ab 6 Pers.) über Lingen und Meppen (jeweils min. 4 Pers.) nach Schwerin (ca. 400 km), wo Sie früh am Nachmittag ankommen. Ihr eigenes Fahrrad wird in einem speziellen Radanhänger transportiert. Radtour Schwerin und Umland. Während der Entladung der Fahrräder unternehmen Sie einen Rundgang und starten danach zu einer aussichtsreichen Radtour. Durch die schöne Altstadt mit historischen Straßen und Sehenswürdigkeiten (Schloss, Theater, Marstall, Dom, Paulskirche) geht es zum Ufer des Schweriner Sees mit der Landzunge Adebors Näs. Nach einem herrlichen Blick auf die Stadt radeln Sie über Zippendorf ins ländliche Mueß und zur Reppiner Burg, einem beliebten Ausflugsziel. Schließlich Ankunft per Rad am NH-Hotel (ca. 25km), wo Sie während der gesamten Reise wohnen werden. Bus und Gepäck er warten Sie bereits.

2. Tag: Mo. 06.06.2022 (Pfingsten): Radtour „Blaue 8“ entlang dem Ostufer des Schweriner Sees nach Bad Kleinen und zum Schloss Wiligrad (ca. 47km)

Die heutige Tour beginnt am Hotel und führt über Raben Steinfeld zum Ostufer des Sees nach Rampe. Weiter geht es über Retgendorf zur ersten Pause am Ufer des Nord-Sees mit Blick auf Schloss Wiligrad und Bad Kleinen. Sie radeln durch das Naturschutzgebiet Döpe und kommen zum Fischer (Einkehr möglich) nach Hohen Viecheln. Über Bad Keinen gelangen Sie schließlich zum Schloss Wiligrad, eine Perle der mecklenburgischen Schlösserlandschaft, wo die Tour mit einer Kaffeepause endet. Aufladen der Räder und Busfahrt zu rück zu Ihrem Hotel in Schwerin.

3. Tag: Di. 07.06.2022: Vom Schloss Ludwigslust durch das Lewitzer Land, Jagdschloss Friedrichsmoor, Landtour nach Schwerin (ca. 49km).

Vom Hotel fahren Sie per Bus mit Radanhänger nach Ludwigslust. Hier haben die Mecklenburger Herzöge gut gelebt. 1735 wurde mit dem Bau als Jagdschloss begonnen. Es wurde immer weiter ausgebaut. Dazu dienten Sandstein, Gold und “Papiermaché” (es ist nicht alles Gold was glänzt). Hinter dem Schloss (Außenbesichtigung) erstreckt sich einer der größten Landschaftsparks Mecklenburgs (ca. 120 ha). Nun beginnt die Radtour. Neustadt-Glewe mit der historischen Burg bietet sich für einen Stopp an. Dann radeln Sie hinein in die Lewitz-Region mit ihrer großartigen Wiesen und Waldlandschaft. Und schon sind Sie am Jagdschloss Friedrichsmoor angekommen. Zeit für eine Kaffeepause. Danach geht es weiter durch die flache Natur, wo das Radeln richtig Spaß macht. Fahrt entlang dem Störkanal über Banzkow und Plate schließlich zu rück nach Schwerin.

4. Tag: Mi. 08.06.2022: Hansestadt Wismar, Ostsee-Radweg und Rundfahrt auf der Insel Poel. (ca. 35km)

Heute geht es an die Ostsee, wo die Hanse - und UNESCO-Welterbe-Stadt Wismar Sie er - wartet. Die zweitgrößte Hafenstadt Mecklenburg-Vorpommerns wartet mit einer einzigartigen, aufwendig sanierten und restaurierten historischen Altstadt und vielen Sehenswürdigkeiten auf. Dazu zählt der imposante Marktplatz mit den prachtvollen Bürgerhäusern wie das bauliche Ensemble am Alten Hafen. Die Stadtsilhouette wird von den drei mittelalterlichen Backsteinkirchen St. Georgen, St. Marien und St. Nikolai geprägt. Viele Namensgebungen und Ortsbezeichnungen weisen auch auf die Zeit von 1648 bis 1803 hin, als Wismar in schwedischem Besitz war. Nach einem Altstadt-Rundgang geht es per Rad auf den Ostseeküstenradweg. Mit schönen Ausblicken aufs Wasser radeln Sie auf einer angenehm abwechslungsreichen Strecke zur Insel Poel, die man über eine Brücke erreicht, nach Fährdorf. Hier starten Sie zu einer „Umrundung” der Insel per Fahrrad. Die Radwege auf der Insel sind eine Mischung aus Pflaster, Sand, Platten, Kies und Waldboden. Die hübsche Insel ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Der nächste Ort ist Kirchdorf mit einem lebhaften Hafen. Von dort aus könnte man für den Rückweg nach Wismar auch ein Fahrgastschiff nutzen. Kirchdorf ist das Zentrum der Insel mit Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten. Dann geht es weiter nach Timmendorf Strand (heisst wirklich so und hat mit dem bekannteren Timmendorfer Strand nichts zu tun). Dieser Ortsteil hat einen Leuchtturm, der besichtigt werden kann und einen wunderschönen Hafen mit einer Kaianlage, die zu einem Bummel einlädt. Schließlich Rückkehr nach Fährdorf und Verladung der Räder sowie Rückkehr nach Schwerin.

5. Tag: Do. 09.06.2022: Radtour von Schwerin zum Schaalsee und Heimreise am Nachmittag (ca. 28km)

Radtour von Schwerin zum Schaalsee und Heimreise am Nachmittag. Nach der Verladung des Gepäcks radeln Sie über kleine Straßen in westlicher Richtung von Schwerin zum Dümmer See. In Dreilützow kann das Schloss von außen besichtigt werden. Verladung der Räder und Weiterfahrt zur Mittagspause beim Fischer in Zarrentin, am Südufer des gleichnamigen Sees gelegen. Bis 1989 verlief hier mitten im See die innerdeutsche Grenze. Der See ist UNESCO Biosphären reservat. So konnte sich die Natur hier ohne Eingriff des Menschen ausbreiten. Schließlich heißt es wieder Abschied nehmen. Mit Bus und Radanhänger geht es zurück zu den Ausgangsorten der Reise.
  • Reise mit einem modernen Reisebus von Nordhorn über Lingen und Meppen sowie
  • mit Zubringer ab Schüttorf und Hasbergen bei Osnabrück nach Schwerin und zurück
  • Transport der eigenen Fahrräder im speziellen Radanhänger neuester Bauart
  • (auf Wunsch Vorab-Verladung in Nordhorn)
  • Etappenweise Begleitung aller Radausflüge durch den Bus, ggf. Fahrradaufbewahrung
  • bzw. Verladung zwischen den einzelnen Radtouren
  • Geführte/begleitete Rad-/Busausflüge lt. Reiseverlauf auf ausgesuchten Strecken
  • durch einen erfahrenen Radreiseleiter
  • 4 Übernachtungen im NH-Hotel Schwerin (gehobene Mittelklasse, Kategorie: 4 Sterne)
  • Zimmer mit Bad/Dusche/WC (Ausstattung siehe Beschreibung)
  • 4 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendmenü (3 Gänge)
  • Zusätzliche TCI-Reisebegleitung ab/bis Nordhorn (ab 25 Personen)
  • Insolvenzversicherung und Veranstalter-Haftpflicht
  • Reiseführer mit den Reiseunterlagen
Newsletteranmeldung Sind Sie dabei?
Reisegutscheine Brauchen Sie noch ein Geschenkidee?
TUI TRAVELStar
Reisebüro Richters GmbH
Bentheimer Straße 27
DE - 48529 Nordhorn
Öffnungszeiten:

Mo.- Fr. 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sa. geschlossen