Unsere Leistungen

  • !!! 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 30.11.2023 !!!
  • Schiffsreise mit der MS SANS SOUCI**** in gebuchter Kabinenkategorie
  • Hafen- und Schleusengebühren
  • Begrüßungsgetränk an Bord
  • Festliches Galadinner
  • Volle Verpflegung auf dem Schiff: Frühstück, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -tee mit Kuchen
  • Mobiles Audiosystem während der Ausflüge
  • Informationsmaterial für Ihre Reise
  • PLANTOURS Kreuzfahrten-Reiseleitung
Kategorie: Gruppen-Kreuzfahrten
Highlights: 3% Frühbucherrabatt bis 30.11.23 | Die unbekannte Oder | Breslau | Krakau | Frankfurt/Oder | Eisenhüttenstadt | Schiffshebewerk Niederfinow

Erleben Sie auf dieser selten gefahrenen Flussreise Polen und die Oder auf eine Weise, wie sie kaum jemand kennt! Im Schiffshebewerk Niederfinow die raffinierte Technik bewundert, begrüßt Sie die Oder mit ebenso interessanten Sehenswürdigkeiten: Am deutschen Ufer sichten Sie die barocke Hauptwache in Frankfurt/Oder und die Klosterkirche Neuzelle. Am polnischen Ufer spazieren Sie durch die idyllische Altstadt von Grünberg (Zielona Góra) und werfen einen Blick aufs legendäre Riesengebirge. Jetzt ist Breslau nicht mehr weit: Von vier Nebenflüssen der Oder und zahlreichen Kanälen durchflossen, empfängt Sie Breslau mit nostalgischem Charme. Krakaus idyllische Altstadt unterhalb des Burgbergs und die mittelalterlichen Klöster Leubus und Chorin laden Sie dann noch einmal zum Staunen ein, bevor Sie mit einem Koffer voller Erinnerungen in Berlin wieder von Bord gehen.

1. Tag, Do. 21.03.2024:

Ihre ganz besondere Flussreise auf der Oder beginnt mit der Busanreise (Aufpreis) aus der Grafschaft nach Berlin-Tegel. Dort angekommen, beziehen Sie nach der Einschiffung ab 16:00 Uhr Ihre gebuchten Kabinen. Gegen 17:00 Uhr legt Ihr Schiff ab und genießen die erste Etappe auf dem Oder-Havel-Kanal und Ihr erstes Abendessen an Bord. Um 22:00 Uhr legt die MS Sans Souci über Nacht in Lehnitz an, damit Sie eine geruhsame Nacht verbringen können und tagsüber Nichts von der Landschaft unterwegs verpassen.

2. Tag, Fr. 22.03.2024:

Nach dem Frühstück können Sie an einem Ausflug durch die „Schorfheide mit Schloss Groß Schönebeck“ teilnehmen, während Ihr Schiff die Fahrt nach Lichterfelde fortsetzt, wo Sie wieder an Bord gehen. Danach steht mit der Fahrt durch das imposante Schiffshebewerk in Niederfinow, der erste Höhepunkt Ihrer Reise auf dem Programm. Kurz darauf mündet der Oder-Havel-Kanal bei Hohensaaten in die Oder und es geht nun durch reizvolle Landschaften flussaufwärts zu Ihrem Übernachtungshafen in Groß Neuendorf, das Sie zu 20:00 Uhr erreichen.

3. Tag, Sa. 23.04.2024:

Um 07:00 Uhr geht es bereits weiter die Oder hinauf. Nicht nur während des Frühstücks genießen Sie in aller Ruhe die polnischen und deutschen Flusslandschaften, die gemütlich an Ihnen vorbeiziehen. Bereits um 13:00 Uhr erreicht die MS Sans Souci ihren Liegeplatz in Frankfurt/Oder, den sie auch erst Morgen früh wieder verlassen wird. Sie haben also viel Zeit die größte deutsche Stadt an der deutsch/polnischen Grenze und Geburtsstadt des berühmten deutschen Dichters Heinrich von Kleist zu erkunden. Doch auch einen Abstecher über die Oderbrücke ins polnische Slubice macht man nicht alle Tage. Wer möchte, kann aber auch an einem Landausflug teilnehmen, auf dem Sie Frankfurt mit seiner Konzerthalle kennenlernen und das Kleist Museum besuchen.

4. Tag, So. 24.03.2024:

Am Morgen um 08:30 Uhr werden die Motoren wieder angelassen und die Reise fortgesetzt. Über Mittag machen Sie für fast 3 Stunden in Eisenhüttenstadt fest. Zeit genug für eine kleine Erkundungstour durch die Stadt. Diejenigen, die sich für den nachmittäglichen Ausflug „Kloster Neuzelle mit Bierverkostung“ entschieden haben, verlassen das Schiff und gehen später in Crossen wieder an Bord. Für alle anderen geht die Schiffsreise mit der Passage der Neiße-Mündung in die Oder weiter. Von diesem Punkt an ist die Oder kein Grenzfluss mehr, sondern fließt komplett auf polnischem Gebiet. Um 18:30 Uhr legt das Schiff dann in Crossen (Krosno Odrzanski) zur Übernachtung an. Den restlichen Abend nutzen Sie nach Ihren Ideen.

5. Tag, Mo. 25.03.2024:

Bevor um 08:30 Uhr die Leinen losgeworfen werden, sind diejenigen, die sich auf einem Ausflug Grünberg (Zilona Góra) in Schlesien anschauen möchten, bereits von Bord. Alle anderen genießen heute so richtig entspannt die Flusslandschaften und die Vorzüge der MS Sans Souci. Denn bis auf einen kurzen Stop in Tschicherzig (Cigacice), wo die Ausflügler wieder an Bord kommen, ist heute „Flusstag“. Erst bei Erreichen des Nachthafens in Beuthen (Bytom) um 18:30 Uhr werden die Schiffsmotoren gestoppt.

6. Tag, Di. 26.03.2024:

Um 05:30 Uhr, also vor dem Aufstehen, hat Ihr Schiff bereits wieder Fahrt aufgenommen und legt um 08:00 Uhr in Glogau (Glogów) einen kurzen Zwischenstopp ein. Von hier startet ein Tagesausflug in Rübezahls Reich, das sagenumwobene Riesengebirge. Schon Goethe biwakierte auf dem höchsten Gipfel, der 1.602 Meter hohen Schneekoppe. Der Romantiker David Friedrich malte das Grenzgebirge zwischen Schlesien (Polen) und Böhmen (Tschechien) in vielen Variationen und auch Theodor Fontane war von dem heute meistbesuchten Naturschutzgebiet Europas mehr als angetan. Zudem entspringt bei Rübezahl zu Hause kurz hinter der tschechischen Grenze die Elbe zu ihrer 1.200 Kilometer lange Reise zur Nordsee… Nach einem sicher spannenden Tag, an dem Sie in Hirschberg zu Mittag gegessen haben, sind Sie pünktlich zum Abendessen wieder an Bord der MS Sans Souci. Diese ist mit all denjenigen weiter flussaufwärts gefahren, die sich die Oderlandschaften lieber vom Schiff aus anschauen wollten und liegt nun in Maltsch (Malczyne) zur Nachtruhe am Kai.

7. Tag, Mi. 27.03.2024:

Heute erreichen Sie das Ziel dieser Flussreise – Breslau (Wroclaw). Die Hauptstadt Niederschlesiens ist europäische Kulturhauptstadt und sicher eine der schönsten und beliebtesten Städte Polens. Bis heute hat die Stadt nichts von ihrem einstigen Charme verloren, was Sie auf der angebotenen Stadtbesichtigung selbst erfahren können. Oder Sie erkunden auf eigene Faust die unzähligen malerischen Gässchen und Straßenzüge, die auf einen der schönsten mittelalterlichen Marktplätze, den Rynek, führen. Sie bleiben auch über Nacht in der der Stadt und können dadurch Breslau auch im abendlichen Lichterschein erleben.

8. Tag, Do. 28.03.2024:

Bis es um 12:00 Uhr heißt: „Leinen los!“, haben Sie Zeit für Unternehmungen in Breslau. Sie haben aber auch die Möglichkeit an einem vormittäglichen Ausflug nach Fürstenstein und Schweidnitz teilzunehmen, der pünktlich zum Ablegen wieder am Schiff ist. Aber vielleicht ist auch ein Tagesausflug in die ehemalige polnische Hauptstadt und heute zweitgrößte Stadt des Landes, Krakau etwas für Sie. Krakaus Zentrum gehört zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtzentren Europas und trägt auch den Namen „Florenz des Nordens“ oder das „Polnische Rom“. Dank unzähliger Denkmäler gehört die Altstadt von Krakau und dem Wawel zum Weltkulturerbe der UNESCO. Nach dem Ausflug kehren Sie zum Abendessen im Übernachtungshafen Steinau (Scinawa) zurück an Bord.

9. Tag, Fr. 29.03.2024 (Karfreitag):

Wer möchte, schaut heute am Karfreitag auf einem Ausflug im bekannten Kloster Lebus vorbei. Alle anderen setzen die gemütliche Flussreise oderabwärts über Glogau (Rückkehr vom Ausflug) bis nach Crossen fort. Hier verbringen Sie dann die heutige Nacht.

10. Tag, Sa. 30.03.2024 (Ostersamstag):

Auf der Weiterfahrt passieren Sie erneut die Neißemündung und haben von nun an auf Backbord (links) wieder Blick auf das deutsche Oderufer. Bei einem Stop in Groß Neuendorf können Sie für einen Ausflug zum „Sehnsuchtsort Kloster Chorin“ von Bord gehen und bei einem weiteren Halt in Hohensaaten wieder zurückkehren. Am Abend erleben Sie zum zweiten Mal auf dieser Reise die Passage des monumentalen Schiffshebewerks Niederfinow, bevor das Schiff in Lichterfelde seinen Nachthafen erreicht.

11. Tag, So. 31.03.2024 (Ostersonntag):

Von Lehnitz aus wird ein Ausflug angeboten, auf dem Sie „Das „andere“ Berlin“ kennenlernen können. Wer das nicht möchte, genießt den letzten Tag an Bordeinfach in vollen Zügen und „schippert“ gemütlich und entspannt über den Oder-Havel-Kanal und durch Berlin bis zum Liegeplatz in Berlin-Tegel. Den letzten Abend dieser Reise gestalten Sie ganz nach Ihren eigenen Ideen.

12. Tag, Mo. 01.04.2024 (Ostermontag):

Leider ist es kein Aprilscherz… Nach dem letzten Frühstück geht heute Ihre ganz besondere Reise auf einem ganz besonderen Fluss mit Verlassen der MS Sans Souci viel zu schnell zu Ende. Am Anleger wartet dann schon der Bus, der Sie bequem und sicher zurück in die heimatliche Grafschaft bringt.
  • !!! 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 30.11.2023 !!!
  • Schiffsreise mit der MS SANS SOUCI**** in gebuchter Kabinenkategorie
  • Hafen- und Schleusengebühren
  • Begrüßungsgetränk an Bord
  • Festliches Galadinner
  • Volle Verpflegung auf dem Schiff: Frühstück, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -tee mit Kuchen
  • Mobiles Audiosystem während der Ausflüge
  • Informationsmaterial für Ihre Reise
  • PLANTOURS Kreuzfahrten-Reiseleitung
Unsere Leser- & Gruppenreisen
Hamburg – Musical Welterfolge am Tor zur Welt
Creativa Dortmund
Preußens Glanz & Gloria
Fränkische Ostern in Würzburg
Keukenhof - Der schönste Frühlingspark der Welt
Apfelblüte im Alten Land - Ein rauschendes Blütenmeer
Saisonauftakt zwischen Bayern & Hessen
Kiek mol wedder in – Unterwegs in Schleswig Holstein
„Grias Di“ mein schönes Südtirol
Hamburg Hafengeburtstag
Festliches Jubiläumskonzert in der Elbphilharmonie
Lasst uns durch den Spreewald "gurken"!
Giethoorn
Große Spargelfahrt in den Mühlenkreis
Egmond aan Zee
Radwandern im Land der tausend Seen
Albanien
Bachfest in Leipzig
Die Mecklenburger Seenplatte & Güstrow
Radreise Thüringen
Groninger Markt & Schifffahrt Delfzijl – Leer
Ozeanriesen in Papenburg
Grill-Schifffahrt auf Aller & Weser von Verden bis Bremen
Ruhrmetropole Essen & UNESCO Welterbe Zeche Zollverein
Durch Hollands Grachten und Kanäle
Bürgerreise in Nordhorns Partnerstadt Reichenbach
Insel Borkum
Oberbayerns Alpenpanorama
New York und der Osten Nordamerikas
ZDF - Fernsehgarten
Bezaubernde Fränkische Schweiz
Insel Spiekeroog
Bensersiel
Insel Langeoog
Juist
Naturerlebnis Steinhuder Meer mit Schiffsrundfahrt
Mit Rad & Schiff von Stralsund nach Berlin
Insel Norderney
Norddeich
Wien - im Glanz der blauen Donau
Alte Bundeshauptstadt Bonn
Romantische Radwege im Main- und Taubertal
Kochshow im Fischereihafen Bremerhaven
Kopenhagen – Dänemarks Perle
Dresden & das Elbsandsteingebirge
Internationaler Feuerwerkswettbewerb in Hannover
Radel & Naturerlebnis am Dümmer See
Genussradeln in Flandern
Kreta
Goldener Herbstzauber in Istrien
Zum Spatzenfest nach Kastelruth
Die Welt der Mosel-Weine
12 Cellisten in der Elbphilharmonie
Tansania – Ein einziger Zauber || VORSCHAU 2025
Newsletteranmeldung Sind Sie dabei?
Reisegutscheine Brauchen Sie noch ein Geschenkidee?
TUI TRAVELStar
Reisebüro Richters GmbH
Bentheimer Straße 27
DE - 48529 Nordhorn
Öffnungszeiten:

Mo.- Fr. 09:30 Uhr - 17:30 Uhr
Sa. geschlossen